Macht Meditation glücklich?

Video
Bei Klick wird dieses Video von den Vimeo Servern geladen. Details siehe Datenschutzerklärung.

Frage: Macht Meditation glücklich?

Lama Tilmann: Ja! J Meditation richtig verstanden führt zu Geistesruhe, das macht glücklich. Wenn sie obendrein auch zur Einsicht führt, zur inneren Befreiung, man kann besser mit Schwierigkeiten umgehen.
Aber heutzutage wird Vieles unter Meditation verstanden, reine Achtsamkeitsmeditationen (macht auch schon weniger Stress, schärft unsere Präsenz und Blick), Tiefenentspannung oder autogenes Training, das hat kaum den Einsichtsfaktor, führt aber durch Entspannung zu erhöhter Lebensqualität, auch eine Form von Glück.
Meditation, die wirklich glücklich macht, unabhängig von äußeren Faktoren, muss sehr stabil sein. Man übt: innere Schulung, unabgelenkt konzentriert sein, den Geist ganz offen machen, um an nichts mehr zu kleben. Später schaut man ins eigene Erleben, wer meditiert da eigentlich? Man kommt dann in Bereiche, wo man nicht mehr meditiert, sondern einfach ist, das Ich-Gefühl wird immer weniger. Angestrengtes Meditieren mit einem Wollen beinhaltet Abneigung. Wirkliche Meditation führt zur Annahme von allem Erleben, ohne Davonlaufen, zu Entspannung im Erleben. Dann macht Meditation glücklicher, aber vor allem belastbarer in schwierigen Situationen wie Stress, Krankheit, Tod. Da zeigt sich, ob man gelernt hat zu entspannen. Das ist der Weg zum Erwachen. Alles andere ist mehr ein innerer Ausstieg, der uns nicht hilft, konkrete Schwierigkeiten zu bewältigen.

Show Audioplayer
Switch pricing
Sprache

Deutsch

Jahr:

2014

Type:

Video

Länge:

0:05:58

Original oder Übersetzung:

Original language

Ekayana ist ein rein gemeinnütziges Projekt und finanziert sich — ganz im Geiste der alten buddhistischen Überlieferung — rein durch Spenden und ehrenamtliche Arbeit.

Andere Medien

Login (#24)

Erklärung zum Ekayana Logo

Ekayana Institut Logo mit Tagline

Das ausführliche Ekayana-Logo besteht aus

  • der Bildmarke (Kreis) ,
  • der Wortmarke (Name) sowie
  • dem erläuternden Schriftzug (Tag Line).

Bildmarke

Der Kreis symbolisiert Untrennbarkeit, Einheit und Zeigt Ekayana KreisLichthaftigkeit. In seiner Mitte ist eine gedachte Mondscheibe, die für erwachte Aktivität und den Geist des Erwachens steht. Die leuchtenden Übergänge und das leere Innere weisen hin auf die ungreifbare Natur aller Erfahrungen, ihren dynamischen Aspekt, die Freude des Erwachens und die leuchtende Weite des alles erhellenden Geistes.

Die 3 Farben verweisen auf die 3 Silben Oṁ Āḥ Hūṁ der tibetisch-buddhistischen Tradition, die für Körper, Rede und Geist des Erwachens stehen und, die jeweils weiß, rot und blau dargestellt werden. Auf einer tieferen Ebene symbolisiert der Kreis die Einheit der drei Dimensionen des Erwachens – mitfühlende Manifestation, freudige Dynamik und ungreifbare Offenheit.

Wortmarke

Der (grau-) weiße Name von Ekayana steht in diagonaler Wechselwirkung mit dem entsprechenden weißen Teil des Kreises, als würde die entsprechende Silbe Oṁ der erwachten Aktivität ins Ekayana ausstrahlen.

Erläuternder Schriftzug (Tag Line)

Ekayana bedeutet Ein Weg oder „Ein Fahrzeug“. Gemeint ist der eine (Eka) Weg (yāna), bei allem liebevoll gewahr zu sein. Dies ist die eine Essenz buddhistischer Praxis: gewahr zu sein und sich immer wieder auf das Wesentliche zu besinnen (sati, smti), d.h. auf Liebe, Mitgefühl und Weisheit.

Alle Wesen der sechs Reiche haben sich um euch als Eltern gekümmert; Menschen von Tingri, kultiviert ihnen gegenüber eure Liebe und euer Mitgefühl.
-
Padampa Sangye

Viel Freude beim Praktizieren mit den Medien

Es erfüllt uns mit Freude, dass du die heruntergeladenen Medien für deine Praxis nutzt.
Deine fortlaufende Unterstützung unserer Mediathek trägt maßgeblich dazu bei, diese Quelle der Inspiration aufrecht zu erhalten.

Unser aufrichtiger Dank gilt dir, von ganzem Herzen das Ekayana-Team
Code Snippet ma-gdpr-vimeo 1.1.0